Die Korker Feuerhexen

Um die Fastnacht in Kork wieder zu beleben, wurde vor 41 Jahren aus den Reihen der Korker Feuerwehr der Verein der Korker Feuerhexen gegründet. Noch heute sind die Ursprünge des Vereins in dem Häs der Korker Feuerhexen erkennbar, die Farbe Rot ist dominierend.

Der Verein hat sein Ziel erreicht, die Korker Fastnacht mit seinen Veranstaltungen wieder zu einem beliebten Treffpunkt für die Narren aus Kehl und der Umgebung zu machen.

Die Korker Feuerhexen e.V. sind Gründungsmitglied unseres am 31. Januar 1981 gegründeten Verbandes. Der Verein ist aus einem alten Fastnachtsbrauch des Hanauerlandes hervorgegangen: Dem Eiersammeln am Rosenmontag

Korker Feuerhexen 2010

In den 60er Jahren waren viele private Gruppen am Rosenmontag im Dorf unterwegs, um Eier zu sammeln. Damals heiratete der Sundheimer Horst Kohler nach Kork. Er war bereits Gründungsmitglied der Sundheimer Hexen. Damals brachte er die Korker Feuerwehr auf die Idee, am Rosenmontag in Hexenkleider auf Tour zu gehen. Es wurden von Jahr zu Jahr immer mehr, die sich dieser Gruppe anschlossen.

1977 machte man sich Gedanken, ob man nicht einen eigenständigen Verein gründen soll. So traf man sich am 28. August 1977 im Gasthaus Lamm und gründete mit 28 Gründungsmitglieder den Verein "Korker Feuerhexen".

Die Vorstandsmitglieder:

1. Vorsitzender:
Peter Godschalk

2. Vorsitzender:
Andreas Manßhardt

Kassierer:
Ralf Wendle

Schriftführerin:
Sarah Schießl

Jugendleiterin:
Stefanie Godschalk

Hexenmeister:
Christian Schießl

1. Beisitzer:
Lucas Vollmer

2. Beisitzer:
Corinna Effenberg